Prophylaxe
● Dentalhygiene- Beratung und Behandlung für Erwachsene und Kinder
● Karies- und parodontitisrisiko- abhängige Individualprophylaxe
● Schleimhaut-Untersuchung

Konservierende Zahnheilkunde
Zahnhartsubstanzschonende, minimal-invasive, zahnfarbene Füllungen (Composite)
Composite sind eine Mischung aus Kunststoff und Keramikteilchen. Der Kunststoff bildet ein Netz und vermittelt mit einer minimalen Durchdringung in die Zahnhartsubstanz eine Haftung zum Zahn, die Keramikpartikel schützen vor Abrasion und verleihen dem Composite schmelzähnliche Eigenschaften.
Goldinlays
CEREC Omnicam

Füllung, Cerec

Endodontologie
Die Endodontie umfasst das Gebiet der Wurzelkanalbehandlungen, sei dies konservativ, d.h. durch die Krone, oder chirurgisch (Wurzelspitzenresektion, Hemisektion, Wurzelamputation).
Dabei geht es um die vollständige Entfernung der Weichteile aus den Wurzelkanälen und das dichte Abfüllen dieser Kanäle mit Zementen. Dadurch wird verhindert, dass sich im Zahn Bakterien ansiedeln können.

Kinderzahnmedizin
● Weisse Milchzahnfüllungen
● Milchzahnendodontie
● Zahnreinigungen
allenfalls unter Lachgassedierung oder Vollnarkose

Implantologie
Mit Implantaten eventuell kombiniert mit Knochenaufbauten sind fortschrittliche Behandlungsergebnisse möglich. Implantate aus Titan oder Zirkon ersetzen die verlorengegangene Zahnwurzeln. Sie bilden damit das Fundament für die Befestigung von Kronen, Brücken oder Prothesen.

Siehe auch:
www.straumann.ch
www.bicon.com
www.z-systems.de 

Stacks Image 41

Brücke auf 2 Implantaten

Orale Chirurgie
Die orale Chirurgie beinhaltet die Extraktion retinierter Zähne, z. Bsp. der Weisheitszähne, Abszessbehandlungen, Wurzelspitzenresektionen, Behandlung von Zysten, Lippen- und Zungenbändchenkorrektur, Tumoren wie auch plastische Korrekturen an Weichteilen und Knochen.

Stacks Image 72

Parodontologie
Die Parodontolgie umfasst die Erkrankungen des Zahnhalteapparates. Mit konservativen Therapien (Zahnreinigung, Medikamenten, Spülungen) oder parodontalchirurgischen Methoden werden die Zahnbettentzündungen gestoppt, teilweise findet eine Regeneration des Zahnhalteapparates statt. 

Prothetik
● Fest zementierte Kronen und Brücken auf Zähnen oder Implantaten
● Abnehmbare Brücken oder Teilprothesen
● Totalprothesen

Cerec
CEREC Omnicam (computergestützte zahnfarbene Keramikrestaurationen) 

Cerec ist ein Apparat, der mittels CAD/CAM Technologie aus einem Keramikblock ein Keramikinlay/ Overlay oder Krone/Veneer ausfräst.
Zuerst wird mittels Kamera ein optischer Abdruck der Präparation erstellt, dann die zukünftige Restauration am Computer konstruiert und anschließend wird die Restauration mit einer Schleifeinheit aus dem Keramikblock ausgeschliffen.
Siehe auch:
www.sirona.com/de/produkte/digitale-zahnheilkunde/




Stacks Image 54
Stacks Image 59
Stacks Image 61

Kieferorthopädie
● Fallplanung
● Abnehmbare und festsitzende Apparaturen
● Invisalign
transparente Folienapparatur (Tiefziehschiene): komfortabel, fast unsichtbar
siehe auch
www.invisalign.de

Lachgasanalgesie
Angstlösend
Verlust des Zeitgefühls

Lachgas entfaltet seine therapeutische Wirkung im zentralen Nervensystem.
Die in der Zahnmedizin üblichen Konzentrationen von 30 bis 50 Prozent bewirken bei den Patienten einen Bewusstseinszustand, der gekennzeichnet ist von Entspannung und Somnolenz. Die Patienten berichten oftmals über eine signifikant verkürztes Zeitempfinden bei gleichzeitig gedämpfter Wahrnehmung optischer und akustischer Reize. Dieser Zustand steht insbesondere bei Angstpatienten den sonst üblichen Empfindung ohne Lachgassedierung stark gegenüber. Auch von einem Gefühl der Schwere wird häufig berichtet.
Vollnarkose

Gebisssanierung unter Vollnarkose in unserer Praxis

Notfall
-Zahnunfälle passieren zuhause, in der Freizeit oder beim Sport. Junge Menschen sind besonders betroffen:
-Etwa 50% aller Kinder und Jugendlichen in Europa erleiden heute vor dem 16. Lebensjahr einen Zahnunfall. Werden Zahnunfälle richtig erkannt und behandelt, können auch schwer verletzte Zähne häufig erhalten werden. Gelingt dies nicht, kann ein Zahnunfall im Kindesalter hohe Folgekosten verursachen – unter Umständen ein Leben lang.
-Eltern sowie Aufsichtspersonen in Schulen, Kindergärten, Schwimmbädern und Sportvereinen müssen deshalb wissen, wie man  sich nach einem Zahnunfall richtig verhält.

Was ist ein Zahnunfall?
Wenn auf Grund eines äusseren Ereignisses (z.B. Sturz, Schlag) ein Zahn abbricht, stark gelockert, verschoben oder herausgeschlagen wird, spricht man von einem Zahnunfall.

Was können und müssen Sie tun?
Bei einem Zahnunfall ist überlegtes Handeln wichtig: Bleibende Zähne können bei richtigem Verhalten sehr oft gerettet werden!

1. Ruhe bewahren und überlegt handeln
2. Bei starker Blutung auf Gaze oder Stofftaschentuch beissen, äusserlich Eis auflegen
3. Sofort Zahnarzt oder Zahnklinik aufsuchen –bei jedem Zahnunfall!
Desweiteren soll Sie folgendes Merkblatt beim richtigen Handeln unterstützen:

Informationsbroschuere: Zahnunfall.pdf

Aesthetische Zahnmedizin

● Aufhellen der Zähne in der Praxis (Internes Bleaching, Power-Bleaching mit dem White-Smile-System:
www.whitesmile.de)  
● Aufhellen der Zähne mit zuhause getragenen Schienen (Walking Bleaching)
● Form-, Farb oder Stellungskorrekturen mit Komposit
● Frontzahnkorrekturen mit dünnen Keramikschalen (Veneers) und Kronen
● Zahnschmuck

Stacks Image 47

Powerbleaching in der Praxis